Erfassung der Hemdenmaße


Beim Maßnehmen von Hemden müssen 4 Schlüsselmaße erfasst werden.
Hinzu kommen 8 weitere Maße und 1 Kann-Maß (Ellbogenhöhe)


Wir empfehlen Ihnen für ein bestes Ergebnis das Ausmessen durch unsere Maßkonfektionäre in den Filialen oder durch eine zweite Person durchführen zu lassen.

Körpergröße

Kann in cm eingetragen werden

Oberweite

Das Maßband wird vor der Brust angesetzt und horizontal direkt unterhalb der Achseln über die Schulterblätter wieder nach vorn geführt, so dass an der stärksten Stelle der Brust gemessen wird. Wichtig ist, dass das Maßband am Rücken waagerecht anliegt und nicht durchhängt.

Unterweite

Legen Sie das Maßband waagerecht oberhalb des Hosenbundes über die stärkste Stelle des Bauches (in Höhe des Bauchnabels) Lesen sie das Maß am glatt sitzenden Bandmaß ab.

Gesäßweite

Legen Sie das Maßband waagerecht und locker über die stärkste Stelle des Gesäßes (Kontrolle im Spiegel) Das Maßband sollte anliegen, sich aber noch leicht bewegen lassen. Vor dem Messvorgang leeren Sie bitte Ihre Taschen, um das exakte Maß zu erlangen.

Schulterbreite

Messen Sie von der einen bis zur anderen Schulter im leichten Bogen - der Körperform entsprechend. Setzen Sie dabei jeweils am äußersten Ende der Schulterknochen am Übergang zum Arm an (´Außenecke´). Wichtig: Merken Sie sich die beiden Punkte, von denen aus Sie die Schulterbreite ermittelt haben, da dies die Ansatzpunkte für die Ärmellängen sind.

Halsweite

Setzen Sie das Maßband in etwa dort an, wo später auch der Kragen sitzt - unterhalb des Adamapfels. Um später die nötige Bewegungsfreiheit zu garantieren, prüfen Sie, ob zwischen Hals und Maßband noch Platz für einen Finger bleibt.

Oberarme

Das Maßband locker um die stärkste Stelle des (kräftigeren) Oberarms legen; bei Rechtshändern rechts, bei Linkshändern links. Messen Sie nun den Umfang über den entspannten Bizeps.

Handgelenkumfang

Legen Sie das Maßband in Höhe des Handwurzelknochens um das Handgelenk - dabei je nach gewünschter Weite einen Finger einschließen. Armbanduhr berücksichtigen!

Ärmellänge

Messen Sie von der einen bis zur anderen Schulter im leichten Bogen - der Körperform entsprechend. Setzen Sie dabei jeweils am äußersten Ende der Schulterknochen am Übergang zum Arm an ("Außenecke").

Wichtig: Merken Sie sich die beiden Punkte, von denen aus Sie die Rückenbreite ermittelt haben. Dort müssen Sie nun ansetzen, um die Armlänge zu ermitteln.

Legen Sie das Maßband am zuvor ermittelten Endpunkt der Schulterbreite an. der gewünschten Ärmelansatznaht an (evtl. mit Stecknadel markieren) bei locker fallendem, geradem Arm bis zur gewünschten Länge messen. Als Richtmaß dient hier der Daumenansatz, da der Hemdärmel etwa 2-3 cm Schopplänge braucht.

Rückenlänge

Legen Sie das Maßband am 7. Halswirbel (Kragenansatz) an und führen Sie das Maßband bis zum Ende des Gesäßes. 

Für das Businesshemd addieren Sie je nach Geschmack 7-10 cm. 

Für das Casual Hemd wird ca. 6-8 cm kürzer als bei dem Businesshemd gemessen. Wird das Freizeithemd ausschließlich über der Hose getragen, so misst man Bundunterkante plus mindestens 12 cm, da der Saum an der Seitennaht ca. 6 cm höher ist als im Rücken.